Studie Licht und Schicht

Studieninstrumente

Bild: © raisondtre - stock.adobe.com

Interview

Um in unseren Untersuchungen verschiedene Einflussfaktoren berücksichtigen zu können, benötigen wir noch einige Informationen von Ihnen. Deshalb bitten wir Sie, mit uns in ca.30 Minuten einen Fragebogen über Schichtarbeit, Ihre familiäre Situation, mögliche Erkrankungen und weitere wichtige Faktoren durchzugehen.

Haarprobe

Zur Messung Ihres Stresslevels (anhand des Langzeit-Wertes des Hormons Cortisol) benötigen wir zwei Haarsträhnen von Ihrem Hinterkopf. Dafür werden zwei dünne Haarsträhnen mit einer Schere nah an der Kopfhaut abgeschnitten. Im Anschluss stellen wir Ihnen einige kurze Fragen zur Haarprobe (z.B. ob die Haare gefärbt sind). Wenn Sie sehr kurze Haare haben, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie Ihren nächsten Friseurbesuch aufschieben, damit Ihre Haare einer Mindestlänge von 1 cm haben.


Schlaf-Wach-Rhythmus

Zur Messung des Schlaf-Wach-Rhythmus und somit Ihrer Schlafdauer tragen Sie 3 Wochen ein Gerät am Handgelenk. Der ActiGraph ähnelt einer Armbanduhr und misst Ihre Aktivitäts- und Ruhephasen. Die Erklärung des Messgeräts und eines begleitenden Schlaftagebuchs wird circa 10 Minuten in Anspruch nehmen.
Reaktionszeit-Messungen

Zur Untersuchung der Wachheit wird mit einem portablen Reaktionszeit-Messgerät (PVT) in der Mitte der Arbeitsschicht Ihre Reaktionszeit gemessen. Bei diesem simplen Test halten Sie ein Testgerät mit einer digitalen Anzeige in der Hand, welches zu unvorhergesehenen Zeiten aufleuchtet. Sobald es leuchtet, sollen Sie einen Knopf drücken. Der Test dauert fünf Minuten und ist leicht zu erlernen.
Speichelproben

Wenn Sie auch in Nachtschichten arbeiten, möchten wir Ihre innere biologische Uhr genauer anhand der Hormone Melatonin und Cortisol untersuchen. Wir möchten Sie dafür an den Untersuchungstagen mit Nachtarbeit um jeweils 8 Speichelproben bitten. Die Abgabe einer Speichelprobe in kleine Behälter ist ganz einfach und wir werden mit Ihnen die notwendigen Schritte üben. Die Materialien erhalten Sie zusammen mit einem Handy, welches Sie an die Abgabe der Speichelproben erinnern wird.
LIchtmessungen



In einer kleineren Gruppe Teilnehmender möchten wir die individuelle Lichtexposition über den Tag mit einem sogenannten LightWatcher messen. Hierfür wird der LightWatcher, ein kleines Messgerät, als Brosche in Schulternähe getragen und beim Schlafen neben dem Bett platziert, so dass Ihre Lichtbelastung über 24 Stunden möglichst repräsentativ erfasst wird.
Die Bedienung der Geräte ist leicht zu erlernen und wird Ihnen von unserem Team vorgeführt. Wir werden an den Untersuchungstagen vor Ort für Sie ansprechbar sein und Sie unterstützen.
Studienhandy

Ihre Gewohnheiten haben einen großen Einfluss auf Ihren biologischen Tagesrhythmus. Mit den mobilen Studienhandys möchten wir Ihre Gewohnheiten und Ihr Wohlbefinden über den Tag erheben. Uns interessiert dabei besonders wie schläfrig oder wach Sie sich fühlen. Da uns insbesondere das Licht interessiert, möchten wir auch erfahren, ob Sie sich im Tageslicht aufhalten, wann Sie essen und ob Sie Sport treiben.
Das Handy wird Sie zu verschiedenen Zeitpunkten bei der Teilnahme an der Studie unterstützen, z.B. in dem es Sie daran erinnert, eine Eingabe zu Ihrem Wohlbefinden zu machen oder an der Reaktionszeit-Messung teilzunehmen. .

Treuhänderbüro

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme und hatten keine Möglichkeit an einer Informationsveranstaltung teilzunehmen? Wenden Sie sich bitte an das Treuhänderbüro

03013001-4011oder

03013001-4013

E-Mail: